Wie bringe ich meine Wünsche dazu, in Erfüllung zu gehen?

Zunächst ein unumstößlicher Grundsatz der Wunschmagie:

Ausnahmslos jeder Wunsch trachtet nach seiner Verwirklichung.

„Und warum bin ich dann heute nicht Millionär, obwohl ich mir in den letzten Wochen Tag für Tag in tiefster Versenkung und Kräfte raubender Meditation so sehr einen hohen Geldgewinn gewünscht habe?“
Nun, die Ursachen erfolglosen wunschmagischen Strebens sind vielfältiger Natur und sollen an dieser Stelle auch nicht besprochen werden. Dieses Problemthema füllt ganze Magie-Bibliotheken.
Was Du jedoch tun kannst, Deinen Wünschen „magischen“ Charakter zu verleihen, damit meine ich die erhöhte Durchsetzungs- und Verwirklichungskraft eines Wunsches, will ich stichpunktartig zusammenfassen:

1. Anrufung - Habe ich kein Vertrauen in meine Wunschkraft, dann versuche ich, eine Wesenheit meiner Wahl anzurufen. Doch welcher Magier ist kompetent genug, mir in Ritualmagie Ungeschultem dabei zu helfen, die richtige Wesenheit zu finden, zu überzeugen (zu bitten bzw. zu zwingen) oder zu motivieren? Und von den drohenden Gefahren durch Wesenheiten aus dem Astralreich (z. B. Elementale) habe ich auch schon gehört. In Unkenntnis der notwendigen Schutzmaßnahmen begebe ich mich unnötig in Situationen, die mein Leben nachhaltig verändern werden. Nur ein geschulter und erfahrener Magier darf sich ungestraft in diese hochmagischen Bereiche wagen.

2. Imagination - Erhielt ich bereits eine magische Grundausbildung oder habe ich mir die Fähigkeiten im Selbststudium angeeignet, dann bin ich mehr und mehr in der Lage …

… zunächst meinen Wunsch genau zu formulieren, also exakt zum Ausdruck zu bringen,
… mich sodann in einen angemessenen Bewusstseinszustand zu versetzen,
... um in einem Akt vollkommener Imagination, unterstützt von erhöhter Wunschkraft und dem ausgebildeten „absoluten Willen“ das Wunschergebnis bereits als
Realität vorwegnehmend,
… meinen Wünschen ihre Manifestation folgen zu lassen. Doch dies ist kein Weg "schnell mal um die Ecke". Nicht wenige haben ihn hoffnungsfroh beschritten, um
dann doch abzubrechen.

Ein großes psychisches Problem verhindert in den meisten Fällen zusätzlich, dass der magische Weg „zu Ende“ (in der Magie gibt es allerdings kein „Ende“!) gegangen wird: Mangelndes Vertrauen in die eigenen Kräfte und Anlagen, in der Folge fehlende Anerkennung der persönlichen Autorität. Auf diesem porösen Fundament kann kein magisches Werk gelingen!

Die wenigsten von uns haben auch nur grundlegende magische Kenntnisse und wären immer wieder auf’s Neue frustriert und enttäuscht darüber, dass ihrem dringend vorgetragenen Wunsch kein Erfolg beschieden ist.

Meinen Wunsch nach hochwertigem Mobiliar kann nur ein kompetenter Tischler befriedigen, also ein auf seinem Fachgebiet bestens ausgebildeter Spezialist. Nicht anders verhält es sich mit der Magie der Wunscherfüllung! Das Problem ist nur:

„Wie erkenne ich einen gut ausgebildeten Wunschmagier?“

Die Antwort ist niederschmetternd: Ich erkenne ihn am Erfolg. Und da sich dieser Erfolg, bezogen auf das Spezialgebiet der Wunschmagie, erst nach einer gewissen Zeit einstellt, erkenne ich ihn erst denkbar spät, für meine ungeduldigen Bedürfnisse zu spät! Und wenn eben dieser Erfolg ausbleibt, dann habe ich gutes Geld - und eine Dienstleistung ist nun mal mit Kosten verbunden - in den Sand gesetzt.

In diesem Fall kann Dich mein Angebot interessieren:

  • Du schilderst mir Deinen Wunsch kurz und bündig in wenigen Sätzen auf dem Wunschformular.

  • Anschließend formulierst Du einen Wunschsatz - wirklich nur einen Satz!

  • Nicht unbedingt erforderlich, aber bei bestimmten Wünschen förderlich wäre die zusätzliche Übermittlung eines eingescannten Portraits (Brustbild, Passfoto) per E-Mail (siehe „Kontakt“) oder Post. Die Daten werden gleich nach Eingang gelöscht.

  • Nach Absenden des Wunschformulars gibt es für Dich nichts mehr zu tun. Du hast richtig gehört, warte in positiver Erwartungshaltung einfach ab, bis Dein Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Du erhältst bei Eintreffen Deiner Wunsch-Mail eine Bestätigungs-Mail.

  • Und weil der Erfolg einer Dienstleistung nur dann von Dauer sein wird, wenn der Dienstleister für seine Mühe entlohnt wird, darfst Du nun an die Bewertung des Erfolgs gehen: Was ist Dir der erfüllte Wunsch wert?

  • Nimm eine persönliche Einschätzung des Betrages vor, den Du für angemessen hältst und überweise diesen Betrag im Laufe der nächsten Tage auf das Konto, das Dir mit der Bestätigungsmail mitgeteilt wird. Alternativ kannst Du Dich natürlich auch auf einem anderen Wege erkenntlich zeigen.

  • Du erhältst keine Rechnungsstellung, keine Zahlungsaufforderung. Wenn Du nichts gibst, hat dies zunächst keine weiteren Konsequenzen. Betrachte jedoch im Laufe der nächsten Tage und Wochen - manchmal können auch Jahre vergehen - das Phänomen des erfüllten Wunsches aufmerksam. Du wirst eine Entwicklung feststellen, die Dir nicht gefallen wird.

  • Lässt eine Wunscherfüllung auf sich warten, nimm ruhig nach einigen Wochen wieder Kontakt mit mir auf. Nicht selten muss die sprachliche Ausformulierung des Wunschsatzes nachgebessert werden.

  • Es gibt allerdings Wünsche von einer erfüllungsresistenten Qualität, die nicht realisiert werden können, weil sie vermessen sind. Niemand wird dem Wunsch-Magier abverlangen, dass er Naturgesetze außer Kraft setzt, dass er anderen Schaden zufügt, nur weil es Dein innigster Wunsch ist oder dass Du morgen Millionär bist, obwohl Du Dich keinen Schritt aus dem Bett bewegt hast. In diesem Falle wurde Dir aber auch keinerlei Schaden zuteil, denn Du bist zu keiner Leistungsentlohnung verpflichtet.

Daran solltest Du noch denken, bevor Du Dich in das Abenteuer Wunschmagie stürzt:

Wünsche, die in irgendeiner Form Gesundheit, Entscheidungsfreiheit oder materielles, psychisches oder spirituelles Wohlergehen eines anderen Menschen zu beeinträchtigen drohen, werden zurückgewiesen.

Formuliere Deinen Wunsch in positiver Erwartungshaltung!

• Also nicht: „Ich werde keine finanzielle Not mehr leiden.“ Sondern: „Es wird mir finanziell von Tag zu Tag besser gehen“.
• Auch nicht: „Ich werde meine Ungeduld und meinen Jähzorn in den Griff kriegen.“ Sondern: „Meine Geduld mit den Menschen wird von Tag zu Tag größer.“

Unterstütze mit aktiver Imagination die Bemühungen des Wunsch-Magiers und stelle Dir in lebendigen Bildern und so realistisch wie irgend möglich vor, dass der Wunsch bereits erfüllt ist, dass also bereits Wirklichkeit geworden ist, was Du begehrst.

Und nach dem Naturgesetz des Ausgleichs werde ich nur dann etwas dauerhaft erhalten, wenn ich auch etwas Gleichwertiges dafür bereit bin abzugeben. Den Gegenwert des erfüllten Wunsches bestimmst Du persönlich und in freier Entscheidung.

Lass Dich ein auf das Abenteuer Wunschmagie!

Mit nur einem Mausklick bist Du im Wunschformular.

Neben eigenen Bildern wurden Bilder eingefügt von www.pixabay.de.
Video-Lizenzen zur Wiedergabe auf YouTube von https://stock.adobe.com
Musik-Lizenzen zur Vertonung der Videos auf YouTube von https://licensing.jamendo.com
© Copyright Erfolgs-Magie.de 2017

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.